LANDESLIGA – Frauen 1 gegen TG Rotenburg

 

Am vergangenen Samstag fuhren wir zu einem Auswärtsspiel, um uns den Damen der TG Rotenburg auf dem Spielfeld zu stellen. Von Anfang an war klar, dass es für uns um zwei wichtige Punkte gehen würde. Also nahmen wir uns vor, alles aus uns herauszuholen!

Wir starteten recht gut in unser Spiel, dennoch wurden viele eindeutige Torchancen von beiden Mannschaften nicht sicher genutzt. Nach ca. 4 Minuten lagen wir mit zwei Toren in Führung (0:2). Leider konnten wir diese Führung nicht halten. Die Damen der TG Rotenburg sicherten sich bereits eine Minute später den Ausgleichstreffer (2:2). In der 17. Minute gelang es der gegnerischen Mannschaft das erste und einzige Mal in Führung zu gehen (6:5). Doch davon ließen wir uns nicht verunsichern. Immer wieder erkämpften wir uns kleine Vorsprünge. Allerdings wurden unsere  einfachen Fehler von der TG Rotenburg genutzt, sodass sie die Spielstände immer wieder versuchten, auszugleichen.

So gingen wir mit einem Spielstand von 11:14 in die Halbzeitpause. In der Besprechung nahmen wir uns vor, weiter Druck auf die gegnerische Abwehr auszuüben und trotzdem Ruhe zu bewahren, wenn wir in Führung lagen.

Nach unserer Halbzeitpause versuchten wir das umzusetzen, was wir uns in der Halbzeit vorgenommen haben. So gelang es uns in der 45. Minute einen Vorsprung von drei Toren zu sichern (16:19). Allerdings wurde das Spiel in den letzten zehn Minuten aufgrund einiger 2-Minutenstrafen nochmal so richtig spannend (19:19). In der 55. Minute kam es zu einem erneuten Ausgleichstreffer der TG Rotenburg (20:20). Wir wurden etwas nervös, konnten uns jedoch gerade rechtzeitig in den letzten vier Minuten auf unsere Stärken besinnen und entschlossen agieren.

Mit einem Endstand von 21:23 freuen wir uns über unsere nächsten blau-weißen Punkte. Vor allem aber sind wir stolz auf unsere Teamleistung! In diesem Zuge bedanken wir uns für die Unterstützung der Zuschauer!
Bleibt gesund und bis bald! 💙🤍

Stemmler, Handschke, Geyer (2), Wilke (1), Opretzka (1), Kördel (8/7), Rei (2), Glöckner, Xourgias (1), K.Hoppe (5), J.Hoppe (3), Hentschke

Bericht über die Jahreshauptversammlung

 vom 23. März 2022 der TSG Dittershausen

 

Am Mittwoch, 23. März 2022, fand im Bürgerhaus Kupferkanne die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch den Vorsitzenden Dieter Lengemann wurde die Tagesordnung vorgestellt und angenommen.

 

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom 05.04.2019 lag aus und wurde genehmigt.

 

In einer Schweigeminute wurde den seit 2019 verstorbenen Mitgliedern gedacht:

Holger Theis, Marie Eichhorn, Helmuth Heß, Erna Stäbe, Marianne Weimann, Horst Jäger, 

Elvira Kröger, Sieglinde Stauffenberg, Gisela Moll, Edith Horn, Torsten Braun, Dirk Eiser, Herbert Funke.

 

Die Corona-Pandemie hat die Aktivitäten der TSG Dittershausen maßgeblich beeinflusst. So fand die  letzte Jahreshauptversammlung am 05.04.2019 statt. Da 2020 bereits ein neuer Vorstand hätte gewählt werden müssen, hat der alte Vorstand die Geschäfte kommissarisch weitergeführt. Es konnten keine Haushaltspläne beschlossen und auch keine Ehrungen durchgeführt werden.

 

Trotz der Pandemie haben wir im letzten Jahr das 125jährige Vereinsjubiläum in kleinerem Rahmen vom 26. – 29.08.2021 gefeiert. Danke an alle Mitglieder, die dies ermöglicht haben.

 

Insgesamt fanden in den Jahren 2019 bis 2021 16 Vorstandssitzungen statt. Darunter auch zwei Zoom-Videokonferenzen.

 

Im Jahr 2019 gab es 69 Eintritte und 66 Austritte, im Jahr 2020 waren es 39 Eintritte und 41 Austritte und 2021 konnten 81 Eintritte und 32 Austritte verzeichnet werden. Insgesamt mussten 8 Streichungen vorgenommen werden. Trotz Pandemie ist die Mitgliederzahl in den letzten Jahren insgesamt sehr positiv verlaufen, so dass am 31.12.2021 der Mitgliederbestand 922 Sportlerinnen und Sportler betrug. Diese verteilen sich auf die Abteilungen wie folgt: Handball 498 (54,01%), Turnen 397 (43,06%) und Tennis 27 (2,93%) Mitglieder.

 

Der Anteil der jugendlichen Mitglieder beträgt 273 (29,60%) erwachsen sind 649 (70,4%). Erfreulich ist die prozentuale Zunahme der jugendlichen Mitglieder um ca. 4%.

 

Der Dank des Vorsitzenden für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit geht an Mitgliedern des Vorstandes, den Abteilungsleitungen, dem Jugendausschuss mit den Jugendwartinnen, den Übungsleiterinnen/Übungsleitern, Betreuern, Schiedsrichtern, Sekretären, dem Handballförderverein für die Unterstützung und den sonstigen Mitgliedern der TSG Dittershausen für ihre ehrenamtliche Arbeit.

 

Nach dem Bericht der Kassenwartin erfolgten die Berichte der Abteilungen Handball, Turnen und Tennis sowie des Jugendausschusses. Peter Riechmann verlas den Bericht der Kassenprüfung und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die auch einstimmig erfolgte.

 

Mit einem kleinen Präsent und einem Blumenstrauß wurde den ausscheidenden Vorstandsmitglieder Meta Benedix, Bernhard Mager und Mathias Siebert gedankt. Einen besonderen Dank sprach der Vorsitzende an Conny Häfner aus, die 38 Jahre seine Stellvertreterin war.  Er betonte, dass die Zusammenarbeit immer hervorragend und sehr konstruktiv war und viel Spaß gemacht hat. Mit stehendem Applaus wurde ihr von der Versammlung für ihr Engagement und ihre Arbeit gedankt. Conny Häfner gehört dem Vorstand weiterhin als Beisitzerin an.

 

Gabi Lengemann wurde einstimmig zur Versammlungsleiterin gewählt.

 

Einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen, wurden gewählt:

 

Vorsitzender:                                    Dieter Lengemann

Stellvertretende Vorsitzende         Angelika Eberlein-Fleck

Kassenwartin:                                  Heidi Franke

Stellvertretender Kassenwart:       Gerhard Riemann

Schriftführerin:                                 Beate Werner

Stellvertretende Schriftführerin:    Susanne Siebert

 

Im Block wurden einstimmig, bei Enthaltung der Betroffenen, 9 Beisitzer/innen gewählt:

 

Monika Feldner, Renate Hurka, Sofia Lengemann, Conny Häfner, Hans Stäbe, Markus Kreile, Meike Auel, Annalena Geyer und Jürgen Harnischfeger

 

Alle Gewählten nahmen die Wahl an. Die Wahlleiterin gratulierte allen ganz herzlich und wünschte ihnen alles Gute bei der Bewältigung ihrer Arbeit.

 

Nach der Wahl des Vorstandes wurden einstimmig bestätigt:

 

Jugendausschuss: Jugendwartin Sophia Grimm, Stellvertreterin Annalena Geyer

 

Turnabteilung: Abteilungsleiterin Jutta Poppenhäger, Stellvertreterin Petra Umbach

 

Handball: Abteilungsleiter Hans-Werner Poppenhäger, Stellvertreterin Daniela Becker

 

Tennisabteilung TG 1991 Fuldabrück: Abteilungsleiterin Anne Breitling, Stellvertreter Karl-Heinz Wiegand

 

Meta Benedix und Kirsten Neuhaus-Saur wurden zu neuen Kassenprüferinnen gewählt.

 

Da viele Sportstunden wegen der Pandemie ausfallen mussten und somit Übungsleiterentschädigungen entfallen sind, hatte der Vorstand vorgeschlagen, die Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2021 um 25 %  zu senken. Dies wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt.

 

Die Haushaltspläne für die Jahre 2020 und 2021 lagen aus und wurden nachträglich einstimmig genehmigt. Der Haushaltsplan 2022 wurde von der Kassenwartin erläutert und wurde ebenfalls einstimmig genehmigt.

 

Damit künftig bei Pandemien auch Online-Mitgliederversammlung durchgeführt werden können, musste eine Satzungsänderung erfolgen. Diese Änderung wurde von den Vorsitzenden erläutert und einstimmig genehmigt.

 

Da seit 2019 keine Ehrungen mehr möglich waren, findet am 07.10.2022 im Bürgerhaus Kupferkanne eine Mitgliederversammlung statt, an der alle Ehrungen nachgeholt werden sollen.

 

Einstimmig wurde die Ehrenmitgliedschaft folgender Mitglieder beschlossen:

 

Werner Gerlach, Jürgen Koch, Hans Stäbe, Ingrid Giersch, Irene Riedel, Lieselotte Weingartner, Heinz Hackenberg, Hans-Wolfgang Köhler, Gerhard Waldmann, Karl-Heinz Simon, Michael Kunert, Wolfgang Meyer, und Margit Heuer.

 

Es lagen keine Anträge vor.

 

 

  

l. n. r. Die stellv. Vorsitzende Angelika Eberlein-Fleck mit den aus den Vorstand ausgeschiedenen Mitgliedern Bernhard Mager und Meta Benedix und dem Vorsitzenden Dieter Lengemann

 

 

l. n. r. Die stellv. Vorsitzende Angelika Eberlein-Fleck, die ehemalige stellv. Vorsitzende Conny Häfner, welche das Amt 38 Jahre ausgeübt hat und Vorsitzender Dieter Lengemann

 

 

Der neue Vorstand v. l. n. r vordere Reihe: Monika Feldner, Beate Werner, Conny Häfner, Renate Hurka, Sofia Lengemann, Jutta Poppenhäger, Susanne Siebert, Karl-Heinz Wiegand

hintere Reihe: Jürgen Harnischfeger, Petra Umbach, Heidi Franke, Angelika Eberlein-Fleck, Dieter Lengemann, Hans Stäbe, Meike Auel, Hans-Werner Poppenhäger und Sophia Grimm

 

weibliche B Jugend

 

SAMSTAG 05.02.2022

JSG DiWaWo 2 gegen TSG Wilhelmshöhe 2  24:25 (10:12)

 

Im ersten Spiel 2022 begrüßte die zweite Mannschaft der JSG DiWaWo die Mannschaft aus Wilhelmshöhe in der Sporthalle Waldau zu Gast.

 

Aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und Urlaub standen nur 7 Spielerinnen zur Verfügung. Glücklicherweise erklärten sich aber 5 Spielerinnen der C Jugend bereit auszuhelfen. 

 

Bis zur 9 Spielminute war es ein ausgeglichenes Spiel (4:4). Danach ging ein Bruch durch die Mannschaft und die Gäste konnten sich innerhalb von 3 Minuten auf 4:7 absetzten. Diesen Vorsprung konnte Wilhelmshöhe bis zur Pause halten und man wechselte mit 10.12 die Seiten.

 

In der zweiten Halbzeit wollte man die Fehler aus der ersten Halbzeit abstellen und das Spiel offen gestalten. Allerdings kam alles anders und der Mannschaft aus Wilhelmshöhe gelangen einfache Tore. Die Gäste konnten sich über 10:15 bis auf 14:20 (37 Minute) und 16:21 (41 Minute) absetzten. 

 

Auf einmal ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Spielerinnen der JSG holten Tor um Tor auf. In der 48 Minute hatte man den Anschluss geschafft und erzielte den Anschlusstreffer zum 23:24. In den letzten beiden Spielminuten gelang es der Mannschaft von Trainer Markus allerdings nicht mehr das unentschieden zu erreichen und man beendet das Spiel mit 24.25.

 

In dem Spiel wäre sicherlich mehr möglich gewesen, wenn man nicht so viele Fehler gemacht hätte. Positiv ist zu erwähnen das die Mannschaft trotz eines 6 Tore Rückstands Moral gezeigt hat und bis zur letzten Minute gekämpft hat.

 

Für die JSG spielten:

Tor: Elanor, Leonie

Feld: Nele, Julie, Talia, Svenja, Alicia, Alina, Carla, Lya, Marie, Mandy

 

 

——————————————————————————————————————————————————————-

 

SONNTAG 06.02.2022

JSG DiWaWo 1 gegen TV Hersfeld  27:15 (15:5)

 

Im zweiten Spiel der Landesliga begrüßte die Mannschaft von Trainer Markus die Gäste aus Hersfeld in Fuldabrück Dörnhagen zu Gast.

 

Die Gäste belegten in der Hessenquali mit 1:11 Punkten den 4 Platz. Da wir die Mannschaft nicht kannten wollte die Mannschaft der JSG DiWaWo von Anfang an konzentriert zu werke gehen. 

 

Aus einer sicheren Abwehr heraus legte die Heimmannschaft richtig gut los und führte durch schnelle Tore nach 3 Minuten bereits mit 3:0. In der 4 Minute gelang den Gästen aus Hersfeld das erste Tor. Auch durch diese Tor ließ sich die JSG nicht beirren und sie konnten durch ein schnelles Spiel und schön herausgespielte Tore bis zur 17 Minute auf ein 12:1 absetzten. In den letzten 8 Minuten der ersten Halbzeit kam Hersfeld besser ins Spiel und man ging mit einem Spielstand von 15:5 in die Pause.

 

In der Halbzeit Paus wurde die Mannschaft darauf hingewiesen, trotz der 10 Tore Führung zur Halbzeit, weiter konzentriert zu spielen. Dies gelang in den ersten 10 Minuten in der zweiten Halbzeit nicht so gut und die Gäste konnten bis auf 18:10 verkürzen. Ab diesem Zeitpunkt begann sich die Mannschaft wieder ihren Stärken und konnten sich bis auf 24:12 absetzten. Dieser Vorsprung konnte dann bis zum Ende behauptet werden und man beendete das Spiel mit 27:15.

 

Für die JSG spielten:

Tor: Salma, Fiona

Feld: Tamara, Felicitas, Talia, Sina, Svenja, Amrit, Celina, Julie, Nele, Alicia 

 

 

 

Weihnachtsfeier m Jgd C

Hallo liebe Handballfreunde!

 

Hier ein kleiner Bericht von der Weihnachtsfeier der männlichen C-Jugend von Dittershausen/Waldau/Wollrode oder kurz DiWaWo.

 

Der Trainer lud zu einer Weihnachtsfeier ein am 10.12.2021 um 14:45Uhr in Waldau und danach ging es noch ins Vereinshaus in Dittershausen.

Nur unser Trainer und die Betreuerin wussten wohin es ging. Löppi, unser Trainer, sammelte alle in Waldau ein und Sonja, unsere Betreuerin alle in Dittershausen. Wir waren schon sehr gespannt darauf und freuten uns sehr.

 

1. Station: Alle trafen sich vor Bowling bei Bert in Waldau. Wir sollen also Bowlen. Wie toll es werden sollte, da kam keiner drauf. Wir gingen also rein unter Coranabedingungen. Alle mussten den Impfausweis und Personalausweis oder ähnliches vorzeigen. Nun mussten wir die Schuhgrößen angeben, da wir nicht mit Straßenschuhen auf die Bahn durften. Die kleinste und die größten Größen hatten dann unser Trainerteam. Hahaha. Wir hatten 2 Bahnen und auf jeder Bahn spielten 5 Spieler. Einer gab die Namen auf der einen Bahn ein und ein andere auf der anderen. Der Trainer, der sich die Schuhe gerade angezogen hatte, staunte nicht schlecht und fragte: Habe ich neue Spieler hinzubekommen oder hat sich hier jemand eingeschlichen? Warum? Einige Spieler haben Spitznamen eingegeben. Die Menge lachte. Es sollte nun losgehen und der Trainer, war als erstes dran. Ne 3 und schon ging das Gelächter los und der Er sagte darauf hin: am Ende wird abgerechnet und sollte damit leider recht behalten. Einer nach dem anderen schmiss die Kugel, aber auch nicht besser. Zur Stärkung gab es dann ein Getränk. Da der Trainer immer besser wurde, holten wir uns rat bei ihm. Da er einer von uns ist, gab er den einen oder anderen Tipp, was uns den einen oder anderen Strike oder Spare einbrachte. Nur einer fand seine eigene Technik raus, die hier nicht verraten wird Tomme. Es gab viel Gelächter und viele schöne Ergebnisse. Alle hatten die 2 Stunden spaß und das ist die Hauptsache, wie beim Handball. Man braucht ein Ziel, Mut und Spaß. Der Rest kommt von ganz alleine. Siehe Bilder im Anhang. Die 2 Stunden vergingen sehr sehr schnell und da war ja noch ein weiter Punkt, wie unser Trainerteam gesagt hatte. Wir gaben alles wieder ab, zogen unsere Jacken an und verteilten uns wieder auf die Autos.

 

2. Wir fuhren dann zum Rasenplatz in Dittershausen, wo eine weitere Sonja wartete. Sonja hat Sektgläser vorbereitet, mit Halb O-Saft und halb Mangosaft. Dieses sollte Sie vom Trainer und dem sollte man nicht widersprechen. Hahaha. Wir sahen den Tisch und wunderten uns wer diesen Tisch so schön gedeckt hatte. Hier noch einmal: Danke an alle die da geholfen hatten. Teller, Messer, Gläser, 3x Raclettes, Serviten mit Weihnachtsdeko, Tischdecke und Weihnachtsdeko. Hier waren Heinzelmännchen am Start. Das Trainerteam stieß mit dem Sektglas auf ein Paar schöne gemeinsame Stunden an.

 

Wir suchen unsere Plätze, die mit Handballer Figuren, markiert waren. Jetzt wollte der Trainer anfangen, da überraschten Wir ihn mit unserem Geschenk. Er hat sich darüber sehr gefreut und holte für Sonja, die immer auf der Bank sitzt bei den Spielen und den Trainer damit unterstützt, auch ein Geschenk. Danach holten Sonja und Löppi eine kleine Naschtüte für uns und dann konnten wir endlich Anfangen mit Essen. Das Trainerteam holte die Zutaten fürs Raclette raus, Rindfleisch und Schweinefilet, Hackfleisch, Tomaten, Kochschinken, Salami, Zwiebeln, Soßen, Ananas, Zucchini, Mais, Gurken, Paprika, Raclettekäse und Gewürze. Zum trinken gab es: O- und Mangosaft, Cola, Fanta, Apfelsaftschorle und Wasser.

 

So viele schöne Sachen. Doch dann machte einer den Käse auf und es war kein schöner Geruch, wie sich später noch Rausstellen wird. Es ging los. Alle hatten spaß und Riesen Hunger nach dem Bowling. Wir ließen es uns gut munden. Gekühlte Getränke wurden rumgereicht, die Zutaten ebenso. Die ersten waren fertig und nix zu tun,also ging es an die Tischdeko. Dort lagen Walnüsse, Erdnüsse und Schokolade rum. Einer kam auf die Idee, nachdem der Trainer gesagt hat: Schokolade und Rindfleisch schmeckt sehr lecker und schon war der eine Grill wieder an und man probierte es aus. Es wurde für lecker gefunden. Der ander sagte zum Trainer haben wir auch ein Nussknacker? Nö, wofür auch? Du hast doch ne Hand. Und schon war es passiert: bevor sich der kleine Mann die Hände bricht, zeigt Ich Ihm wie es geht ohne, dass wir später noch ins Krankenhaus müssen. Das stellte sich später als keine so gute Idee raus, denn nun wollten es alle versuchen und Ben musste das alles essen. Das war nicht ganz so schlimm, wie sich jeder denken kann, es gab eine Riesen Sauerei.

 

Keine Verletzung und viel gelernt haben Wir bis zu diesem Zeitpunkt.

Als alle fertig mit Essen waren, stellten Wir alles in den Kühlschrank zurück, machten alle Grills aus und machten den Tisch wieder ein bisschen ansehnlich.

Nun kam noch eine Überraschung, wo keiner mitgerechnet hat. Er bat Sonja kurz mal aufzupassen und schwups war der Trainer weg.

Er kam mit einer Kiste zurück. Dann rief er jeden Namen einzeln auf. Jeder bekam ein Brief, der auch für Eltern war. Nachdem alle den Brief hatten, fragte einer ob er ihn öffnen könne um Ihn zu lesen. Der Trainer meinte: Es ist jetzt Euer Brief und natürlich könnt ihr ihn jetzt lesen. Zum ersten Mal Totenstille. Man hätte eine Nadel fallen gehört beim Aufprall.

Danach gab es noch einen Brief, den er Sonja gegeben hat und sie musste Ihn laut vorlesen. Dieser Brief ging am Montag zu der D-Jugend mit allen Unterschriften von Uns.

Bei unserem Brief alleine blieb es nicht. Der Trainer hat wieder jeden einzelnen aufgerufen und Ihn dann eine kleine Tüte übergeben. Wie alle Ihr Tütchen hatten, machten wir sie auf.

Dort befand sich eine Mütze, ein Gutschein für eine Trainingshose und ein Paar Socken drin.

 

Wir alle haben uns riesig darüber gefreut. Danach hat der Trainer noch kurz etwas erzählt und dann gab es Musikwünsche, die Sonja entgegennahm und abgespielt hat, zum richtigen Zeitpunkt. Eine Riesen Party fing an und das Tanzen wurde beim Roten Pferd aufgenommen.

Tanzen macht hungrig und es begann die 2. Grilleinheit. Danach war dann auch Schluss es war schon 2230Uhr. Eigentlich hat der Trainer zu den Eltern gesagt, dass die Kinder um 21 Uhr nach Haus kämen. Daraus wurde nix. Partys müssen gefeiert werden wie sie fallen.

 

Alles in allem war es eine Riesen Gaudi mit positivem Ende und glücklichen Gesichter. Nur fehlte einer aus Persönlichen Gründen und das war Finn.

Was er nicht wusste: Der Trainer Löppi und Kapitän Florian überreichten Ihm sein Geschenk nach dem aufräumen am Sonntag gegen Mittag.

Der Trainer denkt nicht nur an sich, sondern und vor allem an Uns.

 

Schön das es solchen eine Gemeinschaft gibt und lange bestehen bleibt. Aus einem kurzen Bericht ist nun doch ein etwas längerer Text geworden.

 

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle:

Bei den Vorständen der Vereine von Dittershausen, Waldau und Wollrode, die uns Tatkräftig unterstützen.

Bei der männlichen D-Jugend, die uns bei Spielen unterstütz hatten und hoffentlich weiter tun.

 

Bei den Gegnern für Faire und guten Spielen, schön das ermöglich wurde vom HHV.

Bei den Sekretären, Zeitnehmern und Schiedsrichtern, ohne Euch gäbe es KEIN Handballsport.

Bei den Eltern und Zuschauern, schön das Ihr uns Unterstützt mit Applaus und Anwesenheit, Fahrten zu den Trainings und Spielen.

Bei den Trainern und Ehrenamtlichen, sowie bei allen anderen in und um den Verein des Di/Wa/Wo.

 

Die Gesamte Mannschaft und das Trainerteam der männlichen C-Jugend wünscht allen ein paar schön und gemeinsame Stunden in den Kreisen der liebenden, sowie Frohe Festtage und ein Guten Rutsch ins Jahr 2022. Bitte bleibt oder werdet Gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Eure C-Jugend

 

 

weibliche A Jugend

Die weibliche A Jugend der JSG Dittershausen/Waldau Wollrode gewann mit 29.26 (12:13) gegen die Mannschaft aus HoSaWo.

 

Für die JSG spielten:

Tor: Lina Wimmer, Tabea Kerschner

Feld: Hannah Kreile (1), Ela Habenischt (10), Sedef Besir (1), Elis Paschenko (8), Jule Weymann (1), Zoe Schmid (2), Emelie Blum (2), Theresa Wambach, Maja Mogge (2), Laura Paul, Amrit Nolte

 

Frauen BZL A

HSG Ahnatal/Calden – TSG Dittershausen 22:24 (11:10)


Am vergangenen Samstag reisten die Dittershäuser Mädels in den Norden von Kassel, um endlich die neue Saison einzuläuten. Nach einer Corona bedingten anderthalbjährigen Pause starteten wir motiviert in Calden ins Spiel. Es galt, die ersten Punkte zu sichern.
Leider starteten wir recht unkonzentriert ins Spiel. Die Torchancen wurden nicht vollständig genutzt, sodass wir viele Torerfolge auf der Strecke liegen ließen. Immer wieder konnten sich unsere jungen Gegnerinnen mit ein, zwei Toren absetzen, sodass wir mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause gehen mussten.

In der Pause rüttelte unser Trainer Holger Kraushaar uns wach. Es war noch nichts verloren. Wir motivierten uns gegenseitig und starteten so in die zweite Halbzeit. Dort gelang es uns in der 42. Minute erstmals in Führung zu gehen. Wir nutzten unsere Torchancen nun effektiver und standen in einer sicheren Abwehr. Unsere Gegnerinnen kämpften sich immer wieder heran.

Jedoch konnten wir unsere knappe Führung in den letzten zehn Spielminuten behaupten und konnten so unseren ersten Sieg im ersten Serienspiel in der Saison 2021/22 einfahren.

Insgesamt war es ein Pflichtsieg, der spielerisch noch Luft nach oben lässt. Dies wollen wir konzentriert im Training angehen, um so die kommenden Spiele sicher bestreiten zu können.

Es spielten: Brede, Hartmann (Tor), Becker (6/2), M. Auel (2), Rizzo (1), Preuß (1), A. Auel
(1), Löthe (2), Hackenberg (4/3), Nigge (3), Reinhard (4), Grimmelmann

Männer Landesliga Nord

 

HSG Fuldatal/Wolfsanger – TSG Dittershausen 24-22 (15-11)


Nach langem warten auf das erste Saisonspiel, war es am Samstag endlich soweit.
Nach einer guten Vorbereitung und auch nach einer guten letzten Trainingswoche, ging man mit
einem guten Gefühl in das Spiel beim selbsternannten Meisterschaftsfavorit.
Beide Mannschaften starteten mit einer defensiven Abwehrvariante.
Es ging aber auf beiden Seiten gleich los. Auf Augenhöhe spielten beide Teams einen guten Ball,
wo die Gastgeber aber meistens mit einem Tor in Front lagen.
Die Führung durch Matze Siebert in der ersten Spielminute, sollte auch die einzige im ganzen
Spiel bleiben. Ab der dritten Spielminute legten die Fuldataler stets 1 – 2 Tore in Front.
In der Abwehr schaffte man es nicht immer gut zu verschieben, so das die flinken Gastgeber
immer öfter die Lücken im Abwehrverbund fanden. Auch ein starker Jannik Lengemann im Tor
konnte nicht alle Bälle entschärfen.
In der 25. ten Spielminute musste Jan-Thorben Kessler das Feld nach einer roten Karte verlassen.
Die letzten fünf Minuten in der ersten Halbzeit konnten sich die Gastgeber dann noch auf vier
Tore, zum 15-11 Pausenstand absetzen.
Für die zweite Halbzeit gab es natürlich eine klare Vorgabe.
30 Minuten Vollgas und wenn möglich das Spiel drehen. Genau das sah am Anfang richtig gut
aus. Zwei Tore von Jannik Braun und der Anschluss auf zwei Tore war schon mal wieder
hergestellt. Nach zwischenzeitlichem drei Tore Rückstand war es Matze Siebert der mit zwei Toren
in Folge den Anschluss auf ein Tor herstellte.
Von nun an lief man aber diesem einen Tor, welches auch mal wieder zwei wurden hinterher.
In der 44.ten Spielminute beim Spielstand von 20-19 für Fuldatal, hatten unsere Jung´s 5 Angriffe
die Möglichkeit auszugleichen. Man spielte eine ganz starke zweite Hlabzeit in der Abwehr.
Abwehr und Torwart in Halbzeit zwei waren eine Einheit. Aber im Angriff lief es nicht rund, nicht in
Hälfte eins und auch nicht in Hälfte zwei.
Wie gesagt FÜNF Angriffe stand es 20-19 von der 44 Spielminute bis zur 51 Spielminute.
Nach den ganzen vergebenen angriffen legten dann die Gastgeber erneut zwei Tore vor und nun
war auch so ein bisschen der Glaube das Ding zu drehen davon.
Nach dieser Phase waren auch noch dann die Schiedsrichter die ihren Beitrag gegen uns
leisteten.


Ein letztes Aufbäumen in den letzten Minuten brachte dann leider nichts mehr ein.
So verlor man das erste Saisonspiel nach fast anderthalb Jahren leider mit 24-22.
Nun heisst es Mund abputzen und Kopf hoch, den am Sonntag den 07.11.21 steht das erste
Heimspiel gegen die HSG Twistetal auf dem Programm.


Es spielten :
Jannik Lengemann, Servet Alaca
Jannik Braun (3), Fabian Rudolph (2), Moritz Gerlach, Chris Jentzsch, Julian Braun (1), Tomy Stein,
Jan-Thorben Kessler, Finn-Max Poppenhäger, Mathias Siebert (5), Christian Siebert (10), Magnus
Benedix (1), Fynn Benedix

Wichtige Links

 

Deutscher Handballbund

 


DHB Schiedsrichterportal


 

   

Hessischer Handball Verband

 

Bezirk Kassel Waldeck

 

 

   

TuSpo Waldau


TSV Wollrode

 

 

 

   
   

Weihnachten 2020

 

 

Die TSG Dittershausen

 

wünscht allen Vereinsmitgliedern und deren Familien

 

sowie allen Freunden

 

Frohe Weihnachten

 

und ein glückliches und gesundes Jahr 2021

 

 

 

Wirbelsäulengymnastik

 

für Frauen und Männer

 

 

 

 

Montag  18.00 bis 19:15 Uhr

Donnerstags 18.00 und 19.15 Uhr

Turnhalle Hermann-Schafft Schule

 

Gesund und Mobil in jedem Alter

Bei vielen Menschen wirken sich mit zunehmenden Alter die über viele Jahre aufgebauten Fehlstellungen  und  Abnutzungen des Bewegungsapparates aus. Besonders häufig ist die Wirbelsäule betroffen. Um die Folgen von Haltungsschäden abzumildern oder zu korrigieren ist regelmäßige Wirbelsäulengymnastik ein guter Weg, die Bewegungsfreude und Mobilität auch im Alter zu erhalten.

Die Stunden beginnen mit einem Aufwärmtraining, zur Vorbereitung auf den gymnastischen Teil. In der Regel wird auf der Iso Matte mit Thera Band, Hanteln, Redondo-Ball, Fazienrolle sowie anderen Kleingeräten geübt. Das Erlernen verschiedener Entspannungstechniken im Anschluss beschließt die Übungsstunde. Dazu gibt es häufig Tipps der Übungsleiterin zur Verbesserung des psychischen und physischen Wohlbefindens.   Dieses Übungsangebot ist unabhängig vom Alter und gilt für Männer und Frauen.

 

Übungsleiterin:

zur Zeit Vertretung :

Montag :       18.00 Uhr             von Renate Hurka und Helga Moeurs

Donnerstag: 18.00 Uhr            Susann Breitwieser

 

 E Mail : 

Jugenkonzept

PATENSCHAFT IM JUGENDBEREICH

 

 

 

Die Förderung unseres Handballnachwuchses kostet viel Geld, ist aber äußert wichtig. Auf dieser Seite können Sie symbolisch ein oder mehrere noch freie Felder auf dem Spielfeld im Foyer für 20,– € je Feld erwerben. Ihre Patenschaft wird beim nächsten Heimspiel auf dem Spielfeld erscheinen.

Fördern Sie die qualifizierte Jugendarbeit.

Ihr Ansprechpartner:

Markus Kreile (Jugendwart) 0561 / 474127 oder per Mail: markus-kreile@web.de

männliche E Jugend

Saison 2021/22

Bezirksliga

 

 

 

Link zu NuLiga : Tabelle und Spielplan Gruppe 3 

 

 

Trainingszeiten 

Dienstags:  16:00 bis 17:30 Uhr Sporthalle Dörnhagen
Donnerstags 16:30 bis 18:00 Uhr Sporthalle Waldau

 

männliche B Jugend

2022/23 Bezirksliga

 

 

 

 

PositionName
TorMichael Martens, Laurin Saalfeld
FeldMoritz Grimmelmann, Barteck Balisinski, Tim Knobel,
Kjell Dieling, Bent Deschka, Jarno Schmoll, Paul Gleisner,
Fabia Schmidt, Lukas Deichmann, Moritz Becker, Leo Brada
TrainerMischael, Tschirch, Jan Habenischt

 

Link zu NuLiga : Tabelle + Spielplan

 

 

Trainingszeiten

 Montag :   17:30 bis 19:00 Uhr Grundschule Waldau
Donnerstag : 16:30 bis 17:45 Uhr Sporthalle Bergshausen

Frauen 2

Saison 2022 / 23

Bezirksliga A

 

 

 

 

Link zu NuLiga: Tabelle + Spielplan

 

 

Trainingszeiten

Dienstags :  19:00 bis 20:30 Uhr Sporthalle Dörnhagen

Damen 1

 

Saison 2022/23

Landesliga Nord

 

 

Link zu NuLiga : Tabelle + Spielplan

 

 

Trainingszeiten

Dienstags :  19:30 bis 21:00 Uhr Sporthalle Lichtenberg Gymnasium
Donnerstags :  20:30 bis 22:00 Uhr Sporthalle Dörnhagen

 

 

„WIR ÜBER UNS“ TURNEN

 

Die Abteilung Turnen bietet ein umfangreiches und vielfältiges Angebot an sportlicher Betätigung, bei der nicht der Leistungsgedanke oder der Wettbewerb im Mittelpunkt stehen. Vielmehr sind es Möglichkeiten für jedermann, sich körperlich zu bewegen und etwas für seine Gesundheit zu tun. Dies ist der Hauptbestandteil unseres Angebotes.

 

Aber auch die Geselligkeit bei unseren Aktivitäten in den Übungsstunden und die Kulturangebote sind ein wichtiger Bestandteil und kommen nie zu kurz.

 

 

Wir bieten an:

Yoga, Gesundheitssport (Wirbelsäulen-Gymnastik und Rückenschule),  , Aerobic und Step-Aerobic, Fitness- und Herz-Kreislauf-Training, Mannschaftsspiele für Männer,  Konditionstraining für Ältere, Nordic-Walking, Volleyball für Frauen und Männer, Wandern, Bewegungsangebote für Kinder sowie Eltern/Kind-Gruppen. Weitere Kursangebote sind möglich.

 

Wer Interesse an unseren Übungsangeboten hat, kann direkt in die Trainingsstunden kommen oder mit uns per e-mail Kontakt aufnehmen. Gerne stellen wir weitere Informationen zur Verfügung und machen Sie mit der jeweiligen Übungsgruppe bekannt. Dort, wo ein Informationszeichen vor dem Übungsangebot steht, finden Sie ergänzende Auskünfte zur jeweiligen Gruppe. Einfach draufklicken !!

haldorf.de Placeholder

Damen 2 gegen HSG Twistetal 2

 

TSG Dittershausen II – HSG Twistetal II

 

Am heutigen Sonntag mussten beide Damenmanschaften gegen die HSG Twistetal ran. Wir fingen sehr konzentriert an und arbeiteten unseren Chancen gut aus. Dennoch blieb es die gesamte erste Halbzeit sehr ausgeglichen zwischen der HSG und uns. Keine der Mannschaften konnte sich deutlich absetzten. Durch sehr gute Torwartaktionen blieben wir auch in einer schwächeren Phase immer dran. In der Abwehr waren wir auch sehr konzentriert und konnten bis auf die starken Tore von Twistetal aus dem Rückraum viele Aktionen für uns gewinnen. Wir gingen mit 11:10 in die Halbzeit.

Aus der Halbzeit haben wir mitgenommen, dass wir unsere Chancen beim Torabschluss nutzen müssen und die Abwehr weiter so gut arbeiten muss. Wir gingen in die zweite Halbzeit genauso wie wir aus der ersten raus gegangen sind. Wir haben unsere Chancen ausgespielt und konnten uns zwischenzeitlich mit drei Toren absetzten. Durch unkonzentrierte Abschlüsse im Angriff und durch vermehrte Fehler in der Abwehr kam die HSG erneut ran. Ab dem Ausgleich hatten wir Probleme mit zu halten. Am Ende mussten wir uns mit 19:22 geschlagen geben.

 

Tor: Lisa Hartmann, Caro Brede Becker (8)Riechmann, Rizzo(1), Preuß(1), Gerlach, Ciupka(1), A. Auel(1), Andraos, Hackenberg(2), M. Auel(1), Nigge(2), Grimmelmann(2)

Plakat

Kontakt zu uns

    Tabelle

    [table “7” not found /]

    content-quote.php – 3-spaltig weiss

    Lorem ipsum neque pharetra id condimentum tristique sed, phasellus habitant primis malesuada nunc nisi dapibus phasellus, nibh nunc suscipit risus etiam phasellus. vehicula torquent ac curabitur sagittis maecenas pharetra netus vel, fermentum molestie felis ornare aptent pulvinar enim magna, habitasse augue massa quisque quis elementum lorem.

     

    Aliquam donec ultricies augue vivamus conubia pulvinar tellus sapien tristique, nibh nunc augue curabitur conubia nullam elementum orci varius cras, proin potenti per in ullamcorper aptent dictum hendrerit. augue etiam pellentesque habitant elementum eu lorem hendrerit at viverra varius tincidunt placerat, ultrices nisi ut at iaculis porta felis orci habitasse pharetra aptent.

     

    Gravida vivamus est orci sodales dapibus porta est volutpat a, suspendisse cubilia venenatis donec justo dictum eu porttitor est, hendrerit torquent sagittis per ornare venenatis a himenaeos. aenean lobortis curabitur integer, nibh.

    content-quote.php – 3-spaltig weiss

    Lorem ipsum neque pharetra id condimentum tristique sed, phasellus habitant primis malesuada nunc nisi dapibus phasellus, nibh nunc suscipit risus etiam phasellus. vehicula torquent ac curabitur sagittis maecenas pharetra netus vel, fermentum molestie felis ornare aptent pulvinar enim magna, habitasse augue massa quisque quis elementum lorem.

     

    Aliquam donec ultricies augue vivamus conubia pulvinar tellus sapien tristique, nibh nunc augue curabitur conubia nullam elementum orci varius cras, proin potenti per in ullamcorper aptent dictum hendrerit. augue 

     

    Gravida vivamus est orci sodales dapibus porta est volutpat a, suspendisse cubilia venenatis donec justo dictum eu porttitor est, hendrerit torquent sagittis per ornare venenatis a himenaeos. aenean lobortis curabitur integer, nibh.

    content-quote.php – 3-spaltig weiss

    Lorem ipsum neque pharetra id condimentum tristique sed, phasellus habitant primis malesuada nunc nisi dapibus phasellus, nibh nunc suscipit risus etiam phasellus. vehicula torquent ac curabitur sagittis.

     

    maecenas pharetra netus vel, fermentum molestie felis ornare aptent pulvinar enim magna, habitasse augue massa quisque quis elementum lorem.Aliquam donec ultricies augue vivamus conubia pulvinar tellus sapien tristique, nibh nunc augue curabitur conubia nullam elementum orci varius cras, proin potenti per in ullamcorper aptent dictum hendrerit. augue etiam pellentesque habitant elementum eu lorem hendrerit at viverra varius tincidunt placerat, ultrices nisi ut at iaculis porta felis orci habitasse pharetra aptent.

     

     

    Kontakt zu uns